In der Stadt Iquitos, mitten im Amazonas, leben ca. 500'000 Menschen. Die Region Loreto ist eines der ärmsten Gebiete Perus. Oft vergessen von der zentralistischen Hauptstadt Lima, kämpfen hier viele Menschen ums Überleben. Die Armut und die Arbeitslosigkeit sind gross, das Schulsystem und die Gesundheitsversorgung sehr schlecht. Und es sind die Kinder, die am meisten unter der Armut leiden. Kinder sind die Zukunft eines Landes und deshalb will Lacitos de Luz in die Kinder investieren und ihnen eine Chance auf eine bessere Zukunft geben.

Simone Dahli reiste im Jahr 2006 nach Iquitos und arbeitete 14 Monate als Physiotherapeutin mit behinderten Kindern. Durch ihren engen Kontakt mit der Bevölkerung bekam sie das ganze Elend der Kinder in den Slums hautnah mit und musste einfach handeln. Was mit einem Spendenmail an die Freunde und Familie in der Schweiz begann, wuchs über die Jahre zu einem grösseren Projekt mit verschiedenen Teilprojekten heran.

Das Grundprinzip von Lacitos de Luz - Keiner hält nur die Hand hin, jeder hilft mit so gut er kann. Sämtliche Spenden kommen zu 100% den Bedürftigen zugute, denn alle Einsätze werden von Freiwilligen geleistet. Alle diese Projekte wären ohne Ihre/deine Spende nicht möglich gewesen.

Im Namen aller Kinder, der Jugendlichen und der blinden Masseure möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bedanken. Muchisimas gracias!

Liebe Grüsse

Simone Dahli

Präsidentin Lacitos de Luz